Häppchen – Die Geschichte

Wie fing alles an?

Wir, die Begründer des Häppchens, sind ein kleiner Freundeskreis, der sich durch die Gastronomie zusammengefunden hat. Über Jahre hinweg haben wir zusammen gearbeitet und hatten immer eine gemeinsame Vision – ein kleines, aber feines Café, in dem jeder willkommen ist. In dem jeder sich aufgehoben und angekommen fühlt, wie in einer zweiten Familie. In dem nur beste Qualität angeboten wird, ohne ein Vermögen zu kosten. Im Jahr 2014 bekamen wir die Chance, diese Vision umzusetzen – in den alten Räumen des „Südpol“, direkt am Südbahnhof! Zwischen dem bunten und aufregenden „Kwartier Latäng“ und der traditionsreichen Kölner Südstadt haben wir schon viele neue Freunde gefunden, ob Studenten oder berufstätige Pendler, ob zum Mittagessen oder einfach für einen Kaffee zwischendurch.

Aber warum „Häppchen“?

Kurz gesagt – weil es passt. Bei uns dreht sich eben alles um kleine Kostbarkeiten! Und nebenbei wollten wir den Begriff wieder aufleben lassen. Nicht Snacks, nicht Fingerfood, nicht Delis, einfach Häppchen!

Project Title here
Project Title here
Project Title here

Catering und Feierlichkeiten

Ihr feiert Geburtstag, aber wollt nicht nur schnöde Pizza anbieten?
Ihr möchtet zur Feier des Tages eure Großfamilie zum Kaffeetrinken einladen und habt nur 12 qm Studentenbude zur Verfügung?

Erfahre mehr...